Mehr Website Traffic generieren

Web Trafffic Generieren
© Olivier Le Moal Fotolia

Traffic generieren ist die Hauptaufgabe eines jeden Webmasters.

Mehrwert bieten und gute Inhalte schreiben alleine reichen nicht aus.

Wenn Du dir noch keinen Namen in Deiner Branche / Nische gemacht hast, musst die diese guten Inhalte erst noch unter die Leute bringen.

Hier findest Du eine Reihe an Tipps und Tricks mit denen Du mehr Besucher auf Deine Homepage bekommst und den Inhalt Deiner Webseite oder Blog bekannter machst.

 

Google Traffic generieren Tipp

Viele qualifizierte Besucher aus den Suchmaschinen zu erhalten ist der Traum eines jeden Webmasters.

Organic Traffic, wie man diese Traffic Form nennt ist nicht nur kostenlos, sondern auch von hoher Qualität, soweit dem Suchenden der richtige Inhalt zu seiner Suchanfrage präsentiert wird.

Hier habe ich ein Buchtipp für Dich. Für den Fall das Du daran interessiert bist, qualitative Besucher aus Google zu generieren:

  • Ohne viel SEO ( Suchmaschinen Optimierung ) betreiben zu müssen.
  • Ohne viel Zeit investieren zum müssen.

Dann solltest Du Dir hier → Die Besucher Lawine herunter laden.

Ansonsten findest Du in diesem Blogartikel weiterführende Infos zum Thema Google Traffic generieren.

Deinen Besucher Traffic Besitzen

Mache es Dir zur Hauptaufgabe zu versuchen Deinen erzeugten Traffic zu besitzen.

Einen der wichtigsten Tipps im Online Marketing ist es, seine Besucher nicht weiter ziehen zu lassen oder sie direkt zu einer Verkaufsseite zu senden. Sondern vorher zu versuchen die E-mail Adresse der Besucher zu bekommen.

Dazu sendet man die erzeugten Besucherströme als erstes zu einer Landingpage.

Nach dem sich der Besucher in deine E-mail Liste eingetragen hat, wird er dann weitergeleitet wo Du ihn hin haben willst.

Zusätzlich oder alternativ kannst Du an strategisch guten Positionen auf Deiner Website Formulare einfügen, über die Deine Besucher Deinen Newsletter abonnieren können.

Eine Traffic Quelle beherrschen

Ein großer Fehler den viele Webmaster immer wieder machen ist von einer Traffic Quelle zur anderen zu springen. Hier mal ein wenig Facebook und da mal wieder ein wenig Twitter.

Ach gerade habe ich wo gelesen das Linkedin eine gute Besucher Quelle sein soll. Dann probier ich doch da auch mal ein wenig herum.

Vergiss es !!!

Als ein Ein-Mann/Frau-Unternehmen kannst Du das vergessen. Du kannst nicht effektiv auf allen Plattformen unterwegs sein. Du kannst auch nicht alle Methoden zur Traffic Generierung allein umsetzen.

Das ist auch gar nicht nötig !!! Du musst nur eine oder zwei davon beherrschen.

Mein Mentor hat über 10 Jahre eine einzige kostenlose Traffic Quelle beherrscht und hat damit fünfstellig im Monat verdient und so geht’s.

Schritt 1 – Zielgruppe definieren

Zielgruppen analyse
© Style-Photography Fotolia

Mit einer kurzen Zielgruppenanalyse kannst Du Dir ein besseres Bild von Deinen zukünftigen Kunden machen.

Dann weisst Du in welcher Formulierung Du Deine Zielgruppe am besten ansprichst und wo Du sie am besten finden kannst.

Golfer zum Beispiel gehören in der Regel der besser verdienenden Zielgruppe an. Oft sind es Führungspositionen im höheren Alter.

Diese Zielgruppen Statistik zeigt zum Beispiel, dass der größte Teil Männer zwischen 51 und 55 sind.

So wirst Du diese Zielgruppe wohl eher auf Xing, Facebook in speziellen Golf Foren, als auf Snapchat finden und eher per Sie als per Du ansprechen.

Schritt 2 – Drei Besten Traffic Quellen auswählen

Nach dem Du nun eine Vorstellung hast wie Deine Zielgruppe ausschaut, geht es darum heraus zu finden wo Sie sich im Internet aufhält.

Mit den Schulnoten 1 bis 6 bewertest Du nun die von dir gefundenen Quellen und pickst Dir 3 davon heraus.

Nach dem du nun noch festgelegt hast, wie viel Zeit Du täglich in die Traffic Erzeugung investieren möchtest, teilst du diese einfach durch drei und startest durch.

Sagen wir jeden Tag etwa 30 Minuten pro Traffic Quelle. Diese drei ausgewählten testest Du jetzt über 3 – 6 Monate und wählst am Ende die Besucher Quelle aus, welche Dir die meisten Verkäufe eingebracht hat.

Schritt 3 – Ausgewählte Traffic-Quelle beherrschen

Nach dem Du die am besten konvertierende Traffic-Quelle ausgewählt hast, beginnst Du diese zu beherrschen. Du hast jetzt eine Stunde und 30 Minuten täglich zum lernen und testen. So lange bis Du diese Traffic Quelle oder Methode aus dem FF beherrschst und ein regelrechter Experte geworden bist.

Da sich das Internet schnell verändert. Neue Plattformen entstehen und alte verschwinden, kannst Du nebenher immer mal eine weitere testen.

Auf jeden Fall hast Du jetzt eine Quelle gefunden, in der Deine Zielgruppe zu finden ist und Dir die meisten Verkäufe bringt.

Anstatt unkontrolliert von Plattform zu Plattform zu wechseln, kannst Du deine ganze eingeplante Zeit in diese eine Quelle investieren und wirst logischerweise bessere Ergebnisse erzielen.

  1. Weil Du diese Traffic Quelle wie ein Experte beherrschst
  2. Weil du dadurch Deine volle eingeplante Zeit effektiver einsetzt.

Über Youtube Video Traffic erzeugen

Youtube Video Kanal
© JuralMin Pixabay

Die Zeiten haben sich geändert. Wir sind in einem Wandel.

Schnelle Internetverbindungen, Flatrates mit unbegrenzter Bandbreite, so wie die Tatsache, dass mobile Smartphones und Tablets immer mehr Aufgaben des heimischen PC’s übernommen haben, machen Videos immer beliebter.

Wer will schon einen langen Text auf so einem kleinen Bildschirm lesen, wenn man die Möglichkeit hat diesen in einer Video Präsentation zu sehen oder einem Podcast zu hören.

Wenn man diese Entwicklung nun auch noch aus der Internet Marketing Sicht betrachtet und weiss das Youtube inzwischen zur zweitgrößten Suchmaschine heran gewachsen ist und immer mehr Videos auf den ersten Seiten der Suchergebnisse bei Google zu finden sind, wäre es ein fataler Fehler diese Traffic Quelle nicht zu nutzen. Zumal diese auch noch kostenlos ist.

Ein Video ist mit dem Smartphone schnell erstellt und kostenlose oder wirklich günstige Screencapture Software ermöglicht es Dir, in Verbindung mit einer Powerpoint Präsentation kostenlos und schnell einfache Erklärvideos zu erstellen und diese in Minuten zu Youtube hochzuladen.

Mein Sohn schaut mehr Youtube als Fernsehen und ich beginne meine Suche nach Anleitungen oder anderen Lösungen inzwischen zu erst in Youtube und wenn ich da nicht fündig werde bei Google. Vorher war das umgekehrt.

Vielleicht die Traffic Quelle der Zukunft, welche es zu beherrschen gilt 😉

Eine eigene Marke im Sinne der Suchmaschine

Denk dir einen lustigen Domainnamen aus oder mach Deinen persönlichen Namen zu Deiner Marke.

Brand Marke
© Geralt Pixabay

Ein großer Anteil Deiner Besucher, werden nach dem sie Deine Webseite verlassen haben, nie wieder zurückkehren.

Was nicht unbedingt damit zu tun hat, dass Sie Deinen Internetauftritt nicht mögen, sondern sich einfach nicht mehr erinnern können wie Deine www Adresse war.

Du kennst das sicherlich auch ? Du surfst von einer Seite zu anderen auf der Suche nach etwas bestimmten und wenn Du dann später mal auf die Infos zurückgreifen möchtest, findest Du die Seite nicht mehr.

Hast du also einen einfach zu merkenden Domainnamen werden garantiert mehrere Deiner Besucher wieder zurückkehren.

Das gibt mehr Traffic und Google nimmt auch zur Kenntnis, dass Du mehr wiederkehrende Besucher hast, was ja dann sicherlich auch einen kleinen Pluspunkt für Deinen Internetauftritt in deren komplizierten Algorithmus geben wird.

Marke im Sinne der Suchmaschine. Es geht also nicht darum einen freien Markennamen zu recherchieren um ihn dann beim Patentamt als Marke registrieren zu lassen.

Sondern um etwas was man sich leicht merken kann und wenn man es dann in die Suchmaschine eingibt oben in den Suchmaschinen erscheint.